Rückruf AS.H-Schlagbolzensicherung

Der Entwickler und Produzent dieser Schlagbolzensicherung, Herr Büchsenmachermeister Andreas Schuler, geschäftsansässig: Leitiweg 25, 89335 Hochwang, hat sich dazu entschlossen, einen Produktrückruf in Bezug auf die Schlagbolzensicherungen des Typs AS.H. durchzuführen, sofern diese in Repetierbüchsen des Typs TIKKA Modellreihen T3/T3X verbaut wurden.

Der Produktrückruf erfolgt vor dem Hintergrund, dass im Falle einer montierten „AS.H. Schlagbolzensicherung“ i.V.m.  einer nachträglichen Veränderung der Montageposition des Abzugs-gehäuses gegenüber dem Systemgehäuse, die Gefahr einer unbeabsichtigten Schussauslösung z.B. bei einer Betätigung der Sicherung, nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden kann.

Nachdem diese Schlagbolzensicherungen des Typs AS.H. auch von unserem Hause vertrieben wurden, haben wir uns dazu entschlossen, Herrn Büchsenmachermeister Andreas Schuler bei der Abwicklung des Produktrückrufs und der Optimierung der Sicherungseinrichtung zu unterstützen.

Hierfür benötigen wir Ihre Kontaktdaten, sowie Ihre NWR-IDs (Personen- , Erlaubnis- sowie die Waffen-ID.
Anfragen ohne vollständige NWR-IDs können leider nicht bearbeitet werden.

Um einen reibungslosen sicherzustellen, bitten wir Sie, das nebenstehende Formular vollständig auzufüllen.
Wir senden Ihnen Verpackungsmaterial zu und Sie stimmen mit uns einen Termin zur Abholung der Waffe ab.

Die gesamte Abwicklung ist für sie kostenfrei.

Bitte beachten Sie:

Diese Ablauforganisation gilt ausschließlich innerhalb Deutschlands.
Alle anderen betroffenen EU-Bürger wenden sich bitte zunächst telefonisch an uns unter:
(+49) 2262-7221-82

Informationen zu den Arbeiten die ausgeführt werden finden sie hier